IG Spur II
Spur II Spannwerk
Willkommen im Forum der IG Spur II für
Modellbahner, die im Maßstab 1:22.5 fahren!
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
Foto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
   MitgliederlisteHersteller/Bezugsquellen
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Feldbahn
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 18.06.12 23:21    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

es muss ja weiter gehen und auch wenn für Schkeuditz bereits alles gepackt ist, nutze ich die Zeit und baue weiter.

Auf Schacht II fehlen ja noch die Falltüren und so habe ich begonnen die Türangeln her zu stellen.


Türangeln für Falltüren.
Die Türangeln haben folgende Abmessung:
Länge 3 mm, Duchmesser 1,8 mm, Bohrung 0,5 mm.


Türangeln 0,5 mm Befestigungsbohrungen bohren.
Dazu habe ich dieses Werkzeug aus einem 15 x 15 mm Messingstab gebaut.
Als Passstifte kamen 2 Stück alte VHM Fräser mit 3 mm Schaftdurchmesser zum Einsatz.
Eine M3 Schraube klemmt alles.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang Rabsahl
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 11.05.12 07:57    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
sieht einfach super aus was sich da bewegt.
Einen schönen Tag noch
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 11.05.12 00:17    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich habe lange überlegt wie ich dieses lösen kann.

Wichtig war mir dabei die Möglichkeit alles auch digital ansteuern zu können, aber an oberster Stelle stand die absolute Betriebssicherheit.

Deshalb standen für mich bald Servos mit einer Ansteuerung von MBTronik fest.
Schließlich habe ich damit ja schon hervorragende Erfahrungen gemacht.

Dazu habe ich mir dann den benötigten Hub oder Weg ermittelt und habe 3-Gang-Servos gewählt.
Dazu habe ich dann noch den benötigten Durchmesser ermittelt und schließlich alles in die Tat umgesetzt.

Das Ergebnis möchte ich heute vorstellen.


Hubseil-Umlenkung zum Antrieb, denn die Servos liegen unter der Deckplatte.
Damit alles leicht läuft haben alle Umlenkrollen Kugellager.


Umlenkung unter die Deckplatte in Winde integriert.


Antrieb links für Winde und rechts für die Laufkatze.


Bauteile für den Laufkatzen-Antrieb.

Ich muss noch etwas Feintuning an der Programmierung machen aber wie ihr in diesem Video sehen könnte läuft alles schon ganz zufriedenstellend.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 17.04.12 23:30    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Glück Auf Rainer,

ehrenamtlich bin ich ja auch einige Jahre unter Tage gewesen und kann das nachempfinden, diese Erfahrung inspiriert mich auch immer wieder beim Bau.

Aber nun zurück zu meiner Winde und wie sie entstanden ist.


Biegewerkzeug für Windenrahmen.


Biegewerkzeug mit 2 mm Draht für den Rahmen.
Ein 1 mm Bohrer dient in der 2 mm Bohrer als Anschlag.


Lötlehre für die Ecklaschen am Windenrahmen aus Aluminium.


Inzwischen ist die Winde brüniert und zur Probe montiert.
Die Verwendung der Kugellager hat sich bewährt, die Seiltrommel läuft dadurch sehr gut.

Jetzt kann ich mir weitere Gedanken über den Einbau und den tatsächlichen Antrieb machen und die elektronische Ansteuerung machen.

Natürlich fehlt auch noch die Farbe und die Alterung.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rainer Scholtz
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.05.2010
Beiträge: 14
Wohnort: 79848 BONNDORF

BeitragVerfasst am: 16.04.12 22:31    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

lieber Helmut,

sagenhaft, was Du da vollbringst !!!!

Es grüsst Dich ganz herzlich ein SPUR IIer, dessen Vater auf ZECHE unter Tage war

mit einem

"GLÜCK AUF"

aus dem SCHWARZWALD

Rainer Scholtz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 16.04.12 07:16    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,

noch habe ich keinen solchen Gewindeschneider abgebrochen aber bei M1 habe ich das schon geschafft.

So ein Bauteil rette ich nicht, sondern werfe es einfach weg und mache ein neues und zur Vorsicht liegen da auch schon gleich 3, denn benötigen tue ich ja nur 2 Kugellagerhalter.

Einfach mit viel Gefühl schneiden und immer wieder herausdrehen und alles reinigen.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf Hensel
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.01.2010
Beiträge: 628
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 16.04.12 00:15    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,

es ist immer wieder schön zu sehen, mit welcher Liebe zum Detail Du Deine Projekte angehst. Ein Gewinde von M 0,6 zu schneiden stelle ich mir allerdings schon grenzwertig vor. Ist das Risiko, den Gewindeschneider abzubrechen, nicht sehr groß? Vor allem, wie rettet man das Bauteil, wenn der Rest des abgebrochenen Gewindeschneiders in der Bohrung steckt und sich nicht fassen läßt.

Viele Grüße
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 15.04.12 16:36    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich möchte meinen Bericht fortsetzen und weitere Bilder zeigen.
Erst einmal hatte ich festgestellt, dass ich zwar alle möglichen Detailbilder vom Original der Winde habe, aber leider kein geeignetes Übersichtfoto.
So bin ich bei schönem Wetter mit Hund zum Klosterstollen und habe erst einmal Bilder zum Zeigen gemacht.
So ist es doch unheimlich praktisch, sein Vorbild für den Modellbau ganz in der Nähe zu haben.


In dieser Ansicht ist der Getriebekasten sehr schön zu sehen.


Winde an Schacht I im Zechen-Park vom Klosterstollen.


Winde mit geöffneter Abdeckung und 1 Cent-Stück zum Größenvergleich.
Der Getriebekasten ist mit M 0,8 Schrauben und die Kugellagerhalter mit M 0,6 Schrauben befestigt.


Die Getriebebox mit den Haltern für die Kugellager.
Die kleinen Muttern haben eine Schlüsselweite von 0,6 mm.


In die Kugellagerhalter wurde M 0,6 Gewinde geschnitten damit ist es möglich die Seiltrommel auch einmal zu entfernen.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 15.04.12 00:29    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

aktuell gibt es neues von meiner Werkbank zu berichten.
Wie in dem Video zu sehen ist, bewegt sich bei mir nicht nur der Zug sondern ich habe versucht auch weitere Teile beweglich zu gestalten.


Winde zum Heben des Teufkübels.

Alles aus Messing gebaut und gelötet, nur die Schrauben, das Zahnrad und die Kugellager sind Kaufteile.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Uwe F. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge: 390
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 10.04.12 13:55    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Ab Min. 4 gibt es Helmuts tolle Arbeit in Bewegung zu sehen.


http://www.youtube.com/watch?v=Ypwsl7UidLY&feature=youtu.be




UWE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin


Anmeldungsdatum: 19.03.2003
Beiträge: 2860
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 07.03.12 17:20    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
deine Anlage live zu sehen ist doch schon etwas anderes als auf den Bildern. Deine Anlage finde ich sehr interessant. Es ist ein begrenztes "Arbeitsgebiet" und die Gefahr sich zu verzetteln eigentlich sehr gering.

Gruß
Torsten

_________________
Modellbau aus Leidenschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 07.03.12 12:40    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Helmut Schmidt hat folgendes geschrieben::
Wer meinen Klosterstollen einmal live sehen möchte, kann dieses im Übrigen auf der NUSSA 2012 03./04.März 2012 erstmals in Stadtoldendorf tun.

So die Ausstellung ist auch gut gelaufen und ich möchte mich bei Margret, Thomas und Torsten für das Treffen bedanken:

Auf so einer Ausstellung zeigt sich im Dauerbetrieb immer am Besten was man noch verbessern kann.


Zeitweise hatte ich allerdings den Eindruck das mein Balou die größere Attraktion war.


Balou muss sich mal vom vielen gestreichelt werden ausruhen.

NUSSA 2012 04 (Helmut Schmidt)

Der Modell-Klosterstollen auf der Ausstellung.

Unter den schwierigen Lichtverhältnissen habe ich dann von weiteren Aufnahmen abgesehen, es sind wurden hier ja auch schon einige Bilder von mir gezeigt.

Ich habe ich auch über die Einladung zu weiteren Veranstaltungen gefreut auf der ich mit Hund willkommen bin.

Ich werde euch dann rechtzeitig informieren und vielleicht hat ja der eine oder andere mal Lust, dort vorbei zu schauen.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas Engel
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.06.2003
Beiträge: 451
Wohnort: Bergisches Land

BeitragVerfasst am: 06.03.12 09:54    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Very Happy Hallo Zusammen,

nach einem schönen Ausstellungswochenende in Stadtoldendorf können
Margret und ich nur berichten, das Helmut & Hund den "kleinen Helmut",
der auf dem Klosterstollen-Modell arbeitet, und die Grubenhunte
hervorragend präsentiert und damit gute Werbung für den Finescale
Funktionsmodellbau im Maßstab 1:22,5 gemacht haben.

Der Klosterstollen war eine der herausragenden Anlagen dieser Ausstellung.
Vor allem der Umfang an offenen und versteckten Details mit den vielen
Funktionen begeisterten alle Besucher sehr.

Neben den Berichten im "Schmalspurtreff"-Forum gibt es auch schon erste
Zeitungsberichte mit Fotos: http://www.tah.de/950.html

Wie in den Vorjahren trafen wir auch viele Spur II Modellbahner. In geselliger
Runde und guter Verpflegung durch das Team der Modell-Anlage "Gipsbahn
Stadtoldendorf" fühlten wir uns alle sehr wohl und kommen in den nächsten
Jahren gerne wieder.

Viele Grüße aus Solingen

flaming devil Thomas

_________________
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 854
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 01.03.12 23:46    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Erst einmal möchte ich euch für das Interesse an meinem Modell und dem Vorbild danken.


Schacht II um 1900


Historische Aufnahme von Schacht II

Im Klosterstollen gab es erst einmal Wasser aus der Grube und das mehr wie genug.
So standen in Barsinghausen die größten Dampfpumpen in ganz Europa.
Andererseitz gab es eine Trinkwasserleitung in die Grube.
Das mit der Druckluft ist so wie so klar und ohne nicht denkbar außer im Klosterstollen selbst dort kam nie Druckluft zum Einsatz.

Dampf wurde für 2 Dinge benötigt ersten für die feuerlosen Lokomotiven vom Typ Hohenzollern und zum Beheizen der Sprengstoffkammern.

Die Geo-Thermische Tiefen-Temperatur beträgt in 100 m Tiefe 9° und damit waren weder Schwarzpulver noch Dynamit handbar.
Denn Schwarzpulver verträgt keine Feuchtigkeit und Dynamit gefriert bei der Temperatur so hat man unter Tage die Sprengstoffkammern mit Dampf beheizt.

So jetzt verabschiede ich mich zur Nussa und freue mich auf weitere Diskussionen ab Montag mit euch.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang Rabsahl
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 01.03.12 18:00    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Max,
ich möchte Helmut nicht vorgreifen, mir bekannt sind Druckluft, Wasser und Abwasser. Bei älteren Schächten mit stationären, über Tage stehenden, Dampfmaschinen für die Wasserhaltung auch die mechanische Verbindung von Über nach Untertage. Diese Verbindung war die sogenannte "Fahrkunst" auf der die Bergleute nach "unter Tage fuhren". Dampf wäre eigentlich nur vorstellbar wenn die Dampfmaschine feuerlos Untertage betrieben wurde. Bei neueren Schächten gibt es zudem Rohrleitungen für Beton und Baustoff ( Beton ohne Wasser- man munkelt das dort Asche aus Kraftwerken mit verarbeit wurde). Mehr fällt mir jetzt nicht ein,
einen schönen Tag noch
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Feldbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 3 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido