IG Spur II
Spur II Spannwerk
Willkommen im Forum der IG Spur II für
Modellbahner, die im Maßstab 1:22.5 fahren!
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
Foto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
V100 der DB, Bauteileaktion Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Regelspur
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Martin Ristau
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2009
Beiträge: 610

BeitragVerfasst am: 30.11.20 15:16    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,

Helmut Schmidt hat folgendes geschrieben::
Nachdem Einbau der Achsen in das Achsgetriebe konnte ich feststellen, dass dieses erfreulich leise ist, aber hört selbst.


wirklich schön anzuhören - deine Antriebe sind sehr leise geworden!

Gruß

Martin

_________________
Gebäude und mehr für die Spuren 0, I und II

www.mw-altenweddingen.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karsten Stöhr
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 408
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26.11.20 09:26    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Moin!

Bei Drehscheibe Online wurden gerade diverse Bilder der V100 in der Epoche 3 veröffentlicht:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,9527108

Gruß,
Karsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernd v. Bruch
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 744

BeitragVerfasst am: 25.11.20 17:15    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Großes V100 treffen

hier die 6 vom Fritz Eisenhuth gebauten V100 aus den Bausätzen von Ristaus.
Bis auf die Beschriftung und Decoder sind Sie fertig gebaut motorisiert und lackiert.


V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)


V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)


V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)


V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)


V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)

V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)


V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)


V100 DB Treffen (Fritz Eisenhuth) (Bernd v. Bruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1052
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 24.11.20 21:50    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Es geht weiter mit der Aufarbeitung und Verbesserung der V 100 Drehgestelle.


Vergleich aufgearbeiteter und ergänzter Tragarm zum Original.


Tragarm mit seitlicher Führung. Der Achslagerdeckel ist mit 8 Stück M0,6 X 3 Modellbauschrauben mit SW 1mm verschraubt.


Jetzt hat der Tragarm eine Seitliche Führung wie das Original.

Nachdem die Tragarme jetzt wie beim Vorbild geführt sind, kann ich dazu passend Achsen aus Edelstahl herstellen. Nachdem Einbau der Achsen in das Achsgetriebe konnte ich feststellen, dass dieses erfreulich leise ist, aber hört selbst.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1052
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 18.11.20 20:22    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Hallo Karsten,

mit einer roten V100 und Umbauwagen bin ich in meiner Jugend von Hannover nach Barsinghausen gefahren.
Dann erfolgte zur Epoche 4 die Elektrifizierung der Deisterstrecke und es fuhren Eloks mit Silberlingen.

Es ist aber auf jeden Fall ein sehr interessantes Bild und ich danke dafür.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Karsten Stöhr
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 408
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.11.20 15:41    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Hallo,

ich versteh schon, daß Deine Umbauwagen bereits für Epoche 3 beschriftet sind, Helmut, aber gerade die Vierachser haben zwei Drittel ihrer Lebenszeit in der Epoche 4 verbracht. Very Happy


Bild von Benedictus, CC BY-SA 3.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 via Wikimedia Commons

Gruß,
Karsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1052
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 18.11.20 13:38    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Rollout.

Meine V 100 soll ja einmal meine Umbauwagen ziehen und damit steht ja eigentlich die Epoche 3 fest. Damit sehe ich ganz klar rot und grün.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Karsten Stöhr
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 408
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.11.20 18:21    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Schick!

Immerhin eine orientrote, aber keine ozeanblaue oder in einer der vielen Privatbahnfarben dieses Jahrhunderts.
Ich schwanke immer noch, ob ich sie ozeanblau/elfenbein der DB oder doch in den EVB-Farben lackiere. Die altrote Farbgebung finde ich mittlerweile nicht mehr so spannend.

Gruß,
Karsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andreas Kunz
1. Vorsitzender


Anmeldungsdatum: 05.05.2013
Beiträge: 1715
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 17.11.20 10:08    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Hallo liebe Mitglieder, hallo

... V100 DB "Stapellauf" im "Bw Kunzenbeken"
http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/showgallery.php/cat/657

Beste Spur2 - Gruesse hallo

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1052
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 03.11.20 23:24    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Es geht weiter.


Ich erwähnte ja bereits, dass leider ein beim Hantieren mit dem Drehgestell abgefallen war. Das Abgefallene Teil ist in der Mitte auf dem Bild zu sehen. Rechts daneben die äußere Aufhängung das Bremsgestänges, dass zusammen mit dem Teil abgefallen war. Ganz links das neue Teile, dass ich zum Glück jetzt nach Original Unterlagen fertigen konnte.


Um das Teil besser Montieren und ausrichten zu können habe ich in den Drehgestellrahmen M2 Gewinde geschnitten und kann jetzt schrauben. Auf den Ansatz hinten kann dann leicht die Aufhängung für das Bremsgestänge positioniert und mit Lot verbunden werden.


Das Widerlager für die Feder habe ich auch mit einer M2 Schraube auf dem Rahmen befestigt. Jetzt federt das Achslager sogar ein wenig. So möchte ich jetzt alle 8 Achslager aufarbeiten. Der Fachmann wird feststellen es fehlen aber noch Verstärkungen und der Endanschlag für die Federung.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1052
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 02.11.20 00:49    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Es geht weiter mit dem Bau meiner V100 und wie sieht das bei euch aus?



Nachdem ich die Federn für die Achsfederung aufgearbeitet habe, habe ich festgestellt, dass das Feder Widerlager auch nicht meinen Vorstellungen entspricht. Also habe ich meine 2D CAD Software bemüht und das Teil neu gezeichnet und die Daten an meine Fräse gesendet. Das kam dabei heraus.


Aus einer 12 x 12 mm MS58 entstand die Widerlager. Jetzt müssen sie noch heraus getrennt werden, was ich einfach auf meiner Kreissäge machte.


Hier ist links noch das alte Widerlager links zu sehen. Es fehlt der Zapfen auf dem die Feder eigentlich sitzt. Rechts habe ich das neue Widerlager mit Zapfen für die Feder eingesetzt. Beim dem Auslöten des alten Widerlagers viel leider das Ende ab, weil es nur unzureichend befestigt war. Dabei stellte ich fest das ich auch dieses Teil am Besten neu entwerfe und 8 neue Teile erstelle.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Karsten Stöhr
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 408
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 31.10.20 23:53    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Hallo V100 Interessierte,

auf Drehscheibe Online sind gerade historische Bilder aus dem Führerstand der V 100 veröffentlicht worden.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,9497386,9497386

Gruß,
Karsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1052
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 28.10.20 22:53    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Hallo Karsten,

ja das ermöglicht viele glückliche Modellbaustunden.

Weiter geht es mit dem Drehgestell.

Links der Vorbildgerechte Bolzen und Rechts noch die Sechskantschraube.


Der Bolzen wurde mit Silberlot in den Achtkantkopf eingelötet. Der Kopf hat zur leichteren Positionierung eine 1,5 mm tiefe Ausfräsung mit 3mm Durchmesser. Auf den abgelängten 3 mm Bolzen wurde vorher Gewinde M3 geschnitten. In der Mitte zum Vergleich die M3 Schraube.


So habe ich die Bolzen während des Lötens gehalten.


Die Bolzen benötigen natürlich die vorbildgerechte Sicherung.Am rechten Bolzen ist das mit M0,6 Schrauben befestigte Sicherungsblech zu erkennen. Am linken Nolzen sind die Befestigungsbohrungen zu erkennen.


Die Sicherungsbleche habe ich in 2 Schritten in der selbstgemachten Biegelehre gebogen. Das Sicherungsblech selbst ist aus 0,3 mm MS 63 ausgefräst, weil dieses sich sehr gut abkanten lässt.


Um die Sicherungsbleche passgenau in 2 Schritten abzukanten, habe ich eigens diese Biegelehre entworfen und gebaut.


Beide Biegungen können nacheinander, in einer Spannung erfolgen.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Karsten Stöhr
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 408
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.10.20 11:45    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,

man sieht, wieviel Aufwand für jedes kleine Teil getrieben werden muß.
Da die Federn aus Messingdraht sind, gehe ich davon aus, daß sie nicht wirklich federn?

Gruß,
Karsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1052
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 28.10.20 00:20    Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion Antworten mit Zitat

Nachdem es innerhalb einer guten Woche fast 1000 Klicks gegeben hat, werde ich die Berichterstattung fortsetzen.


Das sind 2 von 8 Achsfedern einer Messing Handarbeits V100 die ich einmal gekauft hatte. Sie können etwas Zuwendung vertragen.


Auch diese Federn, können wie alle anderen etwas Zuwendung vertragen.


Mit einer Rundzange werden die Feder soweit bearbeitet, dass eine M5 Schraube hinein passt.


Dann werden die Federn mit einer M5 Schraube zusammen gepresst.


Jetzt hat die rechte Feder schon mal eine Zylinderform.

Drehgestell08 (Helmut Schmidt)

Danach konnten die Enden auf beiden Seiten Plangeschliffen werden.

Drehgestell10 (Helmut Schmidt)

Kontrolle mit dem Messschieber und die 14mm Höhe sind erreicht.


Kein Vergleich zu vorher oder?


8 Stück fertig bearbeitete Federn aus 2mm MS58 Rundmaterial.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Regelspur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 1 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido