IG Spur II
Spur II Spannwerk
Willkommen im Forum der IG Spur II für
Modellbahner, die im Maßstab 1:22.5 fahren!
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
Foto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
8,4m DKW Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Modul und Anlagenbau
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 23.12.11 13:28    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Martin,
vielen Dank für die Erklärung, meine DKW wird über zwei Antriebe gestellt und über diese Antriebe werden auch die Herzstücke polarisiert. Hat ja bis jetzt per Hand sehr gut geklappt.
Einen schönen Tag noch
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Martin Ristau
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2009
Beiträge: 629

BeitragVerfasst am: 23.12.11 12:42    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo,

das Ausrüsten von DKW's mit vier Stellhebeln ist eher ungebräuchlich. In der Regel sind es nur zwei, bei Fernantrieben (egal ob elektrisch oder mechanisch) sind es immer zwei.
Es werden jeweils immer vier zu einem Herzstück hingewandte Zungen gleichzeitig bewegt.

Zum Thema Polarisation gibt es im übrigen auf der Seite von Steffen Engewald eine sehr anschauliche Grafik:


Unsere DKW's werden ebenfalls über Microtaster polarisiert. Das Herzstück wird von den jeweils gegenüberliegenden Doppelzungenpäarchen polarisiert. Der Mirotaster wird bei uns durch die Stellstange betätigt.

Gruß

Martin

_________________
Gebäude und mehr für die Spuren 0, I und II

www.mw-altenweddingen.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin


Anmeldungsdatum: 19.03.2003
Beiträge: 2933
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 23.12.11 10:50    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,
eine DKW hat immer min. zwei Antriebe, händsich oder elektrisch. Beim Vordild - so wie in Schenklengsfeld auf dem 1:1 Bahnhof zu sehen - kann man auch mit vier Stellhebeln arbeiten.

Um zu Kreuzen oder um Abzuzweigen benötigt man unterschiedliche Zungenstellungen von der rechten und der linken Seite. Ich setzte vorraus, dass die Zungen auf einer Seite sich alle in die jeweils gleiche Richtung bewegen.

Gruß
Torsten

_________________
Modellbau aus Leidenschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 23.12.11 09:46    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo in die Runde,
vor einigen Tagen hab' ich begonnen die DKW zu überarbeiten. Eigentlich wollte ich "nur" die Reedkontake der Herzstückpolarisation gegen Microschalter austauschen.....
Daraus geworden ist der Neubau der inneren und äusseren Herzstücke sowie die genauere Justierung der Weichenzungen.Nachdem ich anfänglich nicht mit dem Old Pullmann Weichenentrieb (wegen des zu geringen Stellweges) zurecht gekommen bin klappt dies jetzt sehr gut.
Was in meinen Augen immer noch nicht genau geklärt ist, ist die Frage ob bei einem elektrischen Antrieb der Zungen alle 4 Päarchen zusammen geschaltet werden müssen.(was bei einem Handantrieb nicht geht)
Weiss einer von euch hier genaueres?
Einen schönen Tag noch
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 08.01.10 08:39    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Martin und Torsten,
die "Weichenantriebe" von Hand sind fertig, betätigt werden die beiden Zungenpaare über "normale" Weichenstellhebel. Wie ich allerdings die Herzstückumpolun mache weiss ich noch nicht genau. Für die Zuführungsgleise zur DKW hab ich mich für eine zweipolige Abschaltung entschieden.
Gestern hab ich an den höhenverstellbaren Beinen angefangen, beides (DKW und die Beine) bringe ich Ende März mit.
Schönes Wochenende
Wolfgang

PS.: vielen Dank für die Tips Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias Lemmer
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 875
Wohnort: 34560 Fritzlar

BeitragVerfasst am: 06.01.10 15:16    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,

wenn du Handantriebe machen willst, hat es bei der Fremo ein paar einfache Varianten, die Stelldrähte müßten halt nur an unseren Maßstab angepaßt werden:

http://www.fremo-net.eu/index.php?id=1109

und dazugehörig:
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-man-bauen/datenbank-tipps-tricks.html?id=191&task=view&total=200&start=87

am Informativsten fand ich den hier:
http://www.forsten-online.de/navi/05-de.htm

Wir haben bei unserem Bahnhof zunächst auch überlegt, ob wir einen Stellstangenantrieb realisieren, die Mehrheit war dann aber für den komplizierteren elektr. Weg mit Stellpult.

Gruß
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin


Anmeldungsdatum: 19.03.2003
Beiträge: 2933
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 06.01.10 11:35    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,
wenn du polarisieren willst, das Herzstück wird von gegenüber liegenden Zungen gesteuert. Oder anders ausgedrückt, eine DKW sind nur zwei ineinander geschobenen Weichen ...

Gruß
Torsten

_________________
Modellbau aus Leidenschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 06.01.10 08:13    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Torsten,

leider sind die Klammerspitzen Verschlüsse schon drin, in den nächsten Tagen hatte ich vor die Verdrahtung der DKW und der vorgeschalteten Weiche zu beginnen. Alles simpel, einfach und ohne Aufwand und ohne Stellpult. Mal sehen ob ich das schaffe.

Gruß und Hp1
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin


Anmeldungsdatum: 19.03.2003
Beiträge: 2933
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 05.01.10 17:08    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,
wenn du die Herzstücke ohne Polarisation lässt passiert garnichts. Nur dürfen dann in der DKW auch keine Spitzenklammerverschlüsse sein....

Gruß
Torsten

_________________
Modellbau aus Leidenschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1171
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 03.01.10 22:54    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Wolfgang Rabsahl hat folgendes geschrieben::
Was aber passiert mit den Akkufahrern und denen die ihre Digi-Loks mit mehreren Goldkaps ausgerüstet haben?

Hallo Wolfgang,
das ist dann wie bei der großen Bahn es rumpelt wenn der Lokführer nicht aufgepasst hat.

Frage ist nur ob die DKW oder etwas anderes dadurch beschädigt werden kann?
Ich habe leider auch schon schlechte Erfahrungen mit unkoordiniert herumfahrenden funkgesteuerten Loks machen müssen, die mit ihren Metallradsätzen einfach Trennstellen überbrücken und so Fahrzeuge in Gang setzen können.

Die Einzelteile des damals von der Anlage abgestürzten Wagen, habe ich die Tage gerade erst mal verpackt, bin leider immer noch nicht zum reparieren gekommen.

Somit ist das schon eine wichtige Frage aber sicher nur in den Griff zu bekommen, wenn man funkgesteuerte Loks verbietet.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 03.01.10 17:10    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo in die Runde,
vielen Dank für die Antworten, die Herzstücke und Zungen sind polarisiert, ein Ein- und Ausschalten der nicht freigegebenen Gleisstücke somit kein Problem.
Was aber passiert mit den Akkufahrern und denen die ihre Digi-Loks mit mehreren Goldkaps ausgerüstet haben?
Hoffentlich passt da der Lokführer auf die Weichenlaternen auf.
Gruß und Hp1
Wolfgang
PS.: hab mir die Fotos der DKW in Schenklengsfeld angesehen, diese hat nur zwei Stellhebel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 1171
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 26.12.09 20:22    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,

da du ja mal nach Stellböcken gefragt hast, auch die sind ein Signal und zeigen dem geschulten Lokführer die Befahrbarkeit an.

Das einzigste was du machen musst, du musst die Hertstücke und Zungen polarisieren, sonst gibt es beim Befahren Kurzschluß.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Martin Ristau
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2009
Beiträge: 629

BeitragVerfasst am: 26.12.09 19:24    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,

Wolfgang Rabsahl hat folgendes geschrieben::
Im Vorbild würde das Blockieren der nicht freigeschalteten Anschlußgleise wohl über Signale gehen.(weiss ich nicht genau, Signale hab ich an meiner DKW nicht)


Im Vorbild kann der eingestellte Fahrweg durch eine "Windmühle" angezeigt werden.

In nur von Rangierfahrten befahrenen Gleisen kann eine Sicherung mittels in Abhängigkeit stehender Weichenschlössen und Gleissperren erfolgen.

Gruß

Martin

_________________
Gebäude und mehr für die Spuren 0, I und II

www.mw-altenweddingen.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 26.12.09 09:53    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

Hallo in die Runde,
meine Kinder wollten gestern die DKW ansehen und einen Wgen drüber laufen lassen. Der Wagen rollt fast problemlos über die DKW, beim Schieben ist mir dann aufgefallen das meine erste Idee, die Anschlußgleise der DKW für den Digitalbetrieb immer unter Spannung zu halten, nicht funktionieren kann. Man kann von einer Richtung aus in die DKW fahren und die andere "Weiche" ist dann offen. Es müssen die Anschlüße der DKW, die nicht befahren werden sollen, abgeschaltet werden. Im Vorbild würde das Blockieren der nicht freigeschalteten Anschlußgleise wohl über Signale gehen.(weiss ich nicht genau, Signale hab ich an meiner DKW nicht)
Gruß und Hp1
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin


Anmeldungsdatum: 19.03.2003
Beiträge: 2933
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 16.12.09 13:59    Titel: Re: 8,4m DKW Antworten mit Zitat

.... um alle Fahrmöglichkeiten zu nutzen braucht man nur 2 Stellhebel. Bedingung ist aber, dass jeweils zwei Zungenpaare - auf einer Seite - gleichlaufend miteinander verbunden sind. Das wäre vorbildgerecht.
Schaut mal hier: http://www.themt.de/el-1203-sdrv-49.html

Mit einem Stellhebel geht es auch, dann müssen die zwei Zungenpaare auf jeder Seite gegenläufig miteinander verbunden sein. So ist es bei manchen H0-DKW´s.

Gruß
Torsten

_________________
Modellbau aus Leidenschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Modul und Anlagenbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido