IG Spur II
Spur II Spannwerk
Willkommen im Forum der IG Spur II für
Modellbahner, die im Maßstab 1:22.5 fahren!
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
Foto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
   MitgliederlisteHersteller/Bezugsquellen
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Feldbahn
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 30.01.12 10:06    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Torsten,

manchmal denke ich mir wenn ich alles zusammen rechne, könnte ich einige Teile in der selben Zeit auch anders herstellen.

Wie z.B. durch ätzen und auf doppeln mehrerer Schichten und wenn ich mir ansehe was ich früher mit einer Laubsäge so alles ausgesägt habe, ist das auch noch eine Option.

So jetzt möchte ich aber erst noch mal ein besseres Bild der Leiter zeigen.


Leiter nach dem Löten in Lötlehre.

Es geht aber auch weiter und ich habe begonnen die Seilscheiben für das Dreibein zu fertigen.


Seilrolle 1 Hälfte Rückseite.


Seilrolle 1 Hälfte Vorderseite.


Seilrolle Vorder- und Rückseite.

Die Bearbeitung erfolgte von beiden Seiten und zum Halten und Ausrichten hatte ich 0,5 mm Löcher an den Ecken gebohrt.
Mit einer Klebefilmschicht war alles zusätzlich noch gehalten.

Die beiden Hälften werden jetzt zusammen gelötet und in die Mitte noch ein Kugellager ein gepresst.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin


Anmeldungsdatum: 19.03.2003
Beiträge: 2878
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 26.01.12 22:24    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
langsam nimmt deine Anlage ja richtig Gestalt an, schön wenn man eine CNC-Fräse zur Verfügung hat. Obwohl man das Modell sozusagen 2x baut, einmal am Rechner und dann das Modell selbst, ist man meist immernoch schneller als mit einfachem Werkzeug.
Ich schaue mir deine Techniken gern an!

Gruß
Torsten

_________________
Modellbau aus Leidenschaft


Zuletzt bearbeitet von Torsten Schoening am 31.01.12 09:58, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 25.01.12 22:18    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Arne,

da gab es kein Schloss an der Tür aber an den Klappen die den Schacht verschließen.
Die Klappen muss ich aber noch bauen.

Ich habe inzwischen Leitern gebaut.


Die Leiter zum Abstieg in den Schacht II


Da das so gut klappte habe ich gleich noch eine weitere benötigte Leiter gebaut.


Leiter in Lötlehre leider ist das Foto nicht so gelungen.

Die Sprossen bestehen aus 1 mm Draht und die Holme aus 1.5 mm Rohr.

Die Lehre ließe sich so auch auf einer Kreissäge mit einstellbarer Sägetiefe herstellen.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Arne Krause
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.04.2003
Beiträge: 104
Wohnort: Wanne Eickel

BeitragVerfasst am: 25.01.12 19:09    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Öh,
musst du nicht vorher ein Schloß montieren?
Fragt sich,
Arne

_________________
Nichts ist so schön......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 22.01.12 23:46    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,

alles aus Messing bei mir.

So inzwischen habe ich auch noch die Scharniere zu der Tür hergestellt.

Dabei habe ich zum Teil auf eine Technik von Frithjof Spangenberg aus dem BBF zurück gegriffen.

Allerdings etwas anders, wie auf dem folgendem Bild zu sehen ist, ich habe gleich eine Angel mit 2 Augen hergestellt.


Tür mit Scharnieren.
Außerdem habe ich eine Bohrung in der Angel und an der Tür angebracht.
Dadurch lässt sich die Angel viel leichter positionieren und durch den Draht als Dübel ist die Verbindung auch fester.



Schacht II Absperrung mit Tür, natürlich zum Öffnen.

Jetzt fehlt noch die Leiter zum Abstieg, die als nächstes entstehen soll.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang Rabsahl
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 21.01.12 08:47    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
das Törchen gefällt mir sehr gut, hast Du es aus Neusilber oder MS gebaut?
Ein schönes Wochenende noch
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 21.01.12 00:53    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Da ich erst einmal neue Bohrer und Fräser bestellt habe, habe ich die Wartezeit mit dem Bau einer Tür für die Abgrenzung des Einstiegs in Schacht II.


Die Einzelteile für die Tür.


Der Zusammenbau erfolgte in der Löt- und Liegelehre.


Die fertige Tür wird hier begutachtet und her gezeigt.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 18.01.12 23:18    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Damit mir niemand in den Schacht II hinein fällt und ich keine Probleme mit der für Modell zuständigen Abteilung im Bergamt Wink bekomme, habe ich begonnen, ein Geländer um die Öffnung zum Schacht zu bauen.


Von einer Seite gefräste Gitterplatten.
Wie schon bei den anderen Geländern, habe ich die Gitter aus eine Platte gefräst.


Das Fertig gefräste und gelötete Geländer.
Die Tür und eine Strebe fehlen noch siehe Vorbildfoto.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin


Anmeldungsdatum: 19.03.2003
Beiträge: 2878
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 17.01.12 10:51    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
die Rollen der Laufkatze mit Kugellagern auszurüsten ist eine gute Idee!
Mit einfachen Seilscheiben auf einem Bolzen gelagert hatte ich immer das Problem des nicht ruckfreien Laufes bei unbelastetem Kranhaken. Aber inzwischen habe ich diesen Brückenkran nicht mehr.

Gruß
Torsten

_________________
Modellbau aus Leidenschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 14.01.12 09:45    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,

eine Gelegenheit zur Einfahrt in ein echtes Bergwerk hatte ich noch nie, auf jeden Fall muss das beeindruckend gewesen sein.

Ihr werdet es nicht glauben aber das Gestell war damals wirklich so.


Schacht II bei der Aufwältigung.

Erst wurde versucht, den Teufkübel der ursprünglich eigentlich dem Transport von Beton gedient hatte, mit dem Kettenzug aufzuziehen.

Leider war der Kettenzug dann doch zu schwach und zusätzlich wurde ein Dreibein aufgestellt.
Mit der Haspel vom Bremsberg gelang es dann den Kübel herauf zu ziehen.
Nur bekam man den Kübel dann nicht zum entleeren über den Wagen.
Deshalb dann mein Vorschlag den ich im Modell umgesetzt habe mit Laufkatze und Flaschenzug.
Das kann ich auch im Modell umsetzen und zur Funktion bringen.

Nur würde die Haspel für den Bremsberg weit außerhalb von meinem Diorama stehen und die Antriebsseile für den Kran dann einfach im nichts verschwinden zu lassen finde ich auch nicht so gut.

Deshalb habe ich überlegt der Not gehorchend einfach zum Aufwältigen eine zusätzliche Haspel zu verwenden, von denen im realen Bergwerk ja auch noch weitere vorhanden sind.

Wie ihr seht, geht es bei mir auch nicht ohne Kompromisse und Fantasie ab.

Außerdem ist beim Realen Klosterstollen so oft umgebaut und verändert worden das ich auch manchmal schon Schwierigkeiten habe alles der passende Epoche zu zuordnen.

Ich hatte einfach mal ohne großen Plan begonnen zu bauen und das Foto oben war meine Vorlage.

Aber ich habe schnell noch einige nachgemacht. Wink

Der Kran wird mit 3 Seilen bedient, 2 Stück für vor und zurück der Laufkatze und eines zum Heben und Senken der Last.

Zum Bauen des Gestells habe ich 2 längs und 5 quer Nuten in eine MDF Platte gefräst und diese auch gleich als Lötlehre genutzt.


Bohr- und Lötlehre für Krangestell.
Die Standrohre haben 2 mm Durchmesser und die Querstreben 1mm.


Rollen, Haken und Lagerblock für Kran.
In die 8 mm Rollen habe ich noch 4 mm Kugellager mit 2 mm Dicke ein gepresst.
Der Haken ist fast baugleich mit dem andern und genauso aus einer 3 mm Platte aus gefräst und dann zurecht geschliffen.
Den Lagerbock habe ich mit der Kreissäge aus einem 10 mm Messing-Quadrat-Stab gearbeitet und dann auf der Fräse gebohrt.


Umlenkrollen im Lagerbock mit den 3 Seilen.


Laufkatze mit Lauf- und Stützrolle aus 3 x 1 mm Kugellagern.
Hacken mit Seilscheibe.


Laufkatze und Kranhaken.
Der Haken selbst ist endlos drehbar.
Gewinde M1 und M1,4; Seildicke 0,5 mm.

Inzwischen habe ich die Funktion provisorisch von Hand testen können und dabei festgestellt, dass alle Seile einwandfrei laufen.

Jetzt kann es weitergehen, denn da fehlt ja doch noch so einiges, was zwar auf dem Vorbildfoto zu sehen ist, mir aber im Modell noch fehlt und über das es auch noch zu berichten gilt.

So erlebe ich für mich jetzt den Bergbau im Modell und erhalte so eine kleine und vielleicht interessante Anlage.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang Rabsahl
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 14.01.12 09:08    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
ich bin vor etlichen Jahren in einem Teufkübel in einen Schacht eingefahren. zuerst gings recht ruhig zu da der Kübel in einem Gestell aussen an vier Seilen geführt wurde. Nachdem durchfahren der Teufbühne hing der Kübel bar jeglicher Führung im Schacht. Zum Glück nur wenige Meter und die Schachtsohle war erreicht. Dort waren wir dann Zeuge wie der letzte Abschlag (Sprengvorgang) des Schachtes Rheinberg besetzt wurde. Die Teufe zu diesem Zeitpunkt betrug runde 1130m. Abschlaglänge waren 6m, auf die Frage was denn der Meter Teufarbeit kostete sagte man uns runde 100000 D-Mark. Der Schacht ist längst verfüllt, die Erinnerungen bleiben.
Ein schönes Wochenende noch
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 13.01.12 17:57    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,
erste einmal Danke für deinen Beitrag und dein Interesse.

Ja du hast völlig recht das ist in Wirklichkeit ein Beton-Transportkübel nur hier wurde er zur Aufwältigung von Schacht II genutzt.
Ist ja auch ganz schön praktisch so ein Kübel mit dem Muschelschieber im Boden.


Schacht II bei der Aufwältigung.

Ja da fehlt noch das eine oder andere in dem Umfeld aber einen Anfang gibt es mit der Kranbrücke zum Glück ja schon.


Teufkübel im Zechenpark Klosterstollen Barsinghausen


Teufkübel im Zechenpark Klosterstollen Barsinghausen

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolfgang Rabsahl
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 1786
Wohnort: Sonsbeck

BeitragVerfasst am: 13.01.12 08:09    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
sehr filigran, bin gespannt wie der Antrieb dazu aussieht. Eine Anmerkung sei mir erlaubt: Als ehemaliger Bergmann bin ich der Meining, dass am Kranhaken kein Teufkübel hängt, sieht eher wie ein Betontransporter aus.
Ein schönes Wochenende
Wolfgang


PS.: hab irgentwo Fotos einer Teufanlage einer Kleinzeche auf dem Gebiet der Zeche Nachtigal im Muttental
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 12.01.12 23:53    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Inzwischen habe ich weiter gebastelt und eine Kranbrücke ist entstanden.

Damit kann ich dann den Teufkübel aus dem Schacht aufziehen und über einem Wagen zum Entleeren positionieren.


Kranbrücke mit Teufkübel

Jetzt gilt es den Antrieb zu konstruieren, denn selbstverständlich soll diese Modell auch in Funktion gezeigt werden können.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2003
Beiträge: 867
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 03.09.11 11:09    Titel: Re: Der Klosterstollen im Modell mit 26,7mm Spur Antworten mit Zitat

Da ich ja morgen am Sonntag den 4.09.2011 mein Modell im Klosterstollen ausstellen möchte, habe ich die Anlage mal zur Probe montiert.

So ein Ausstellungstag ist immer ein guter Test um das Erbaute auf Funktionstüchtigkeit zu testen.

Diorama 012 (Helmut Schmidt)

Übersicht für Ausstellung montiert.
Da sich im echten Klosterstollen auch ein Standesamt befindet, habe ich solch eine Fotoszene nach der Trauung, auch im Modell nachgestellt.

Diorama 013 (Helmut Schmidt)

Für Ausstellung zur Probe montiert.

Schwenkbühne 12 (Helmut Schmidt)

Schwenkebühne mit Alterung, wie beim Vorbild wurde der Balken auch noch mit einer Kette gesichert.

_________________
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Spur II Spannwerk Foren-Übersicht -> Feldbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 5 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido