Spur II Spannwerk

Regelspur - V100 der DB, Bauteileaktion

Andreas Ristau - 04.06.19 10:54
Titel: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo in die Runde,

auf Grund der zahlreichen Bestellungen nun nochmal dieser Beitrag.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/medium/V100_B1.jpg

Ich würde alle Interessenten bitten mir die Bestellung zu bestätigen.
Danach wird das Ganze binnen 2 Monaten abgewickelt.

Beste Grüße
Andreas


[/img]
Helmut Schmidt - 04.06.19 19:14
Titel: Re: V100 Bauteileaktion
Hallo Andreas,

wo bitte gibt es näheres darüber zu erfahren.

Aus welchen Materialien beinhaltet der Bauteilesatz und was beinhaltet der Teilesatz alles?
Arne Krause - 06.06.19 19:35
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo,
ich fände eine DB V100 auch sehr interessant!
Gruß,
Arne
Georges Geiben - 06.06.19 20:33
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Guten Abend,
es freut mich sehr, dass die Resonanz für die DB V100 so gross ist. Bloss schade, dass es sich dabei um einen Bausatz handelt . Die Gründe hierzu, hatte Herr Ristau uns am Ende der JHV dargestellt. Als Kleinserienhersteller ist die Aktion, eben nur als Bausatz zu schaffen.
MfG G. Geiben top
Andreas Kunz - 06.06.19 22:04
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Zusammen hallo ,

ich finde die Idee als Bausatz gut.
So kann sich jeder "seine" V100 kreieren.

Das sehe ich auch in monitaerer Hinsicht so.


Nicht jeder kann mal eben auf Anhieb 3000-4000 Euro fuer eine fertige Lok investieren.

Beste Spur2-Gruesse
Andreas : :
Andreas Ristau - 11.06.19 07:46
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Zusammen,
kurzer Zwischenbericht . Auf Grund der Anmeldungen haben wir das Gehäse überarbeitet. Es wird nur noch ein Oberteil geben. Die 10 Einzelteile wurden zusammengefügt. Der Aufwand bei der Montage sinkt deutlich.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/medium/V100_Oberteil.jpg

Das ist der Stand. Probedruck ist angefordert.

Das Fahrwerk wird auch entsprechend überarbeitet.
Beste Grüße
Andreas
Andreas Ristau - 11.06.19 07:53
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Noch ein wichtiger Hinweis!!!
Bitte nehmt bis Freitag die Überweisung vor. Danach schließe ich das Bestellfenster.

Beste Grüße
Andreas
Andreas Ristau - 14.06.19 18:35
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo in die Runde,
habe soeben das Fenster geschlossen. Das überarbeitete Oberteil befindet sich auf dem Weg nach Europa. Ich denke Dienstag dürfte es auf dem Tisch stehen. Heute kam ein Bild aus China.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/medium/000_Probe.jpg

Schönes WE!
Andreas
Andreas Ristau - 18.06.19 14:31
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo in die Runde!

Der Probedruck vom Gehäuse steht vor mir. Alles in Ordnung, geht diese Woche in Serie!

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/01_489B2548-6CF1-4599-9923-C355BAE9DF39.jpeg

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/02_EF93D44F-FBEB-4CC4-97EB-F784C09B49CD.jpeg

Am Fahrwerk laufen die letzten Anpassungen.

Beste Grüße
Andreas
Holger Steinberg - 18.06.19 21:26
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo,

es ist sehr erfreulich, dass es bei der V100 Teileaktion in so schnellen Schritten zu zeigbaren Ergebnissen kommt. Vielen Dank Andreas für die Initiative.

Da ja nur Teile des Gehäuse und die Fahrwerksblenden gedruckt werden und als Teile verfügbar sind, bleiben noch einige herzustellende Teile, um das Modell bauen zu können.

Ich habe mich mal mit den Griffstangen beschäftigt und Masse an zwei Vorbildmaschinen in Hanau vermessen. Es sind da zunächst die Rangierer-Griffstangen mit aufgesetzter Kugel. Die Stangen haben im oberern Bereich einen Durchmesser von 42mm und die Kugel einen Durchmesser von 55mm, die Höhe der Griffstange über dem Aufbau beträgt 80 cm.
Zur Umsetzung ins Modell bietet sich ein Messingrohr mit 1,9mm Durchmesser und einer aufgeklebten (gelöteten) Stahlkugel aus einem Kugellager an. Es gibt Kugellager-Kugeln mit exakt passenden 2,38mm Durchmesser.
Wenn Interesse besteht, biete ich an die Rangiergriffstangen für interessierte Bausatzaktionsteilnehmer aus dem passenden Material zur Verfügung zu stellen, dann muss nicht jeder selbst um die Beschaffung kümmern. Bei Interesse bei mir melden.
Die Rangierstangen im unteren Bereich des Aufstiegs haben 35 mm Durchmesser. Griffstangen an dem Führerhaus-Aufstieg und umlaufend am oberen Gehäuseaufbau haben 30,5 mm Durchmesser.
Dies für die Modellbauer als Hinweis zur vorbildgerechten Umsetzung.

Ich freue mich auf eure Resonanz.

Freundlich grüsst

Holger
Andreas Ristau - 18.06.19 22:53
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Holger,
Ich finde es gut wenn sich noch andere Mitbauer einbringen. Das vereinfacht vieles. Ich organisiere das überarbeiten der Rahmenbaugruppe. Das Ergebnis sieht anders aus als vor 2 Wochen geplant. Es wird ein Druckteil Grundplatte mit allen zu befestigenden Teilen geben. Bis hin zur Aufnahme für die Drehgestelle wird alles vorbereitet. Für den Antrieb habe ich eine Idee, an der ich noch arbeite. Was ,,nackt,, bleibt, ist die Pufferbohle. Aber alle Zurüstteile dafür gibt es schon in Messing. Man braucht nichts doppelt erfinden.
Ich melde mich dann nächste Woche mit den Fortschritten.

Beste Grüße
Andreas
Andreas Ristau - 18.06.19 22:55
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
o.w.T.
Karsten Stöhr - 20.06.19 18:38
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Moin!

Die Drehgestelle der V100 haben ja einen Radstand von 2200 mm, in 1:22,5 also 97,8 mm.

An anderer Stelle in diesem Forum wurde mal der Antrieb von Aristocraft vorgestellt: http://spannwerk.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=955&postdays=0&postorder=desc&start=15

Ich habe ein Exemplar vorliegen, der Radstand würde schon recht gut passen. Dummerweise existiert Fa. Aristocraft seit 6 Jahren nicht mehr. Man könnte also höchstens Modelle vom Gebrauchtmarkt "plündern".

Gruß,
Karsten
Holger Steinberg - 26.06.19 21:10
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo,

das passende Material für die Griffstangen habe ich inzwischen besorgt und zeige euch als ersten Eindruck wie die Umsetzung ins Modell aussieht.



Griffstangen (Holger Steinberg)

Freundlich grüsst

Holger
Andreas Ristau - 27.06.19 09:40
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo in die Runde,
Rahmen ist überarbeitet und heute zum Probedruck geschickt.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/medium/Rahmen_v100_1.jpg

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/medium/Rahmen_v100_2_2_.jpg

Die Aufnahme der Drehgestelle erfolgt über Drehteller 70x70. Einfach bei eBay eingeben, dann erklärt sich das von selbst! Die Aufnahmen für die Muttern sind in den Baugruppen vorgesehen(M3).

Beste Grüße
Andreas
Helmut Schmidt - 27.06.19 14:33
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Andreas,

das sieht sehr gut aus, wäre es nicht Sinnvoll wenn ihr die Drehteller mitbestellt und mit liefert. Das Spart nicht nur Portokosten sondern schon auch die Umwelt.

Hallo Holger,

das gilt natürlich auch für deine Stangen und Kugeln.

Sollten irgendwelche Frästeile benötigt werden, könnte ich da auch etwas übernehmen.
Karsten Stöhr - 27.06.19 16:56
Titel: Re: Griffstangen V100 der DB
Moin!

Die Griffstangen der V100 sind nicht nur oberhalb des Umlaufs sondern dienen im Verbund durchgehend auch gleich als Halterungen der Trittstufen an den vier Ecken:



Gruß,
Karsten
Andreas Ristau - 27.06.19 18:19
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo,
Erstmal den Rahmen haben. Dann sehen wir weiter. Wie Ihr alle merkt, haben wir nochmal in die Konstruktion investiert. Ich hoffe das lohnt.

Beste Grüße
Andreas
Holger Steinberg - 27.06.19 20:16
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Karsten,

danke bzgl. des Hinweis auf die Griffstangen. Ich habe dies für die maßstäbliche Umsetzung berücksichtigt. Es ist richtig, dass 6 Stangen durchgehend gerade bis auf die untere Trittstufe gehen. Zwei Stangen sind gekröpft. Die unteren Stangen haben jedoch einen geringeren Druchmesser von 35mm, was 1,55mm im Modell entspricht. Die unteren Stangen werde ich aus Rund-Vollmaterial machen, dann fällt die Kröpfung leichter als bei Rohr und dann im entsprechenden Durchmesser. An dem Rahmen sind noch Halter in dem beide Stangen zusammengeführt werden.
Als Literaturtip von mir: es ist noch zu bekommen ein Eisenbahn Journal Special von 2/21018 V100 mit vielen Detailinformationen; Fotos und Farbhinweisen. Für den Bau lohnenswert!

Andreas die Drehgestelle sehen schon sehr komplett aus, was sehr erfreulich ist. Ich hoffe die Räder können dann auch passend hergestellt werden und ich bin gespannt auf deinen Antriebsvorschlag. Jede Achse einzeln angetrieben oder nur eine Ache pro Drehgestell?

Es wäre schön, wenn sich noch jemand aus der Bauaktionstruppe findet, der sich um die Erstellung der Beschriftung kümmern kann, es gibt zwar Beschriftungssätze von verschiebenen Anbietern, sie sollten jedoch mit Fachkenntnis angeschaut werden und gegebenenfalls angepasst werden. Die Beschritung sind z.B. nicht weiss, sondern Steingrau bei den roten Lokomotiven und elfenbein bei den oceanblauen.

Danke an Helmut für das Angebot der Fräsmöglichkeit. Wird sicherlich auch bei Kleinigkeiten, die nicht jeder als Möglichkeit fertigen zu können, sicherlich noch aufgeriffen werden.

Freundlich grüsst

Holger
Andreas Ristau - 28.06.19 08:08
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Holger,
wenn Du Dich um die Stangen kümmerst, habe ich noch einen wichtigen Hinweis.
Ich habe Biegelehren für alle Teile, d.h. ich müßte sie nur noch drucken! Das vereinfacht vieles. Besteht Interesse?
Beschriftungen wären auch kein Problem. Wer unsere Modelle kennt, ist vielleicht dabei.

Beste Grüße
Andreas
Holger Steinberg - 28.06.19 21:35
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Andreas,

so sehe ich den Sinn in Bausatzaktionen innerhalb der IG. Jeder der die Möglichkeiten hat sich mit einzubringen, trägt zum Gelingen bei, damit nicht alles an einem Initiator hängen bleibt. Andere die eben keine Möglichkeiten sehen sich einzubringen können trotzdem davon profitieren und für alle kommt ein schönes Modell heraus.

Ja an den Biegevorrichtungen habe ich Interesse, würde sie sonst selbst fertigen müssen. Dann wäre es aber auch schön wenn sich alle, auch finanziell daran beteiligen, konkret wenn die Mehrkosten für den Druck unter allen aufgeteilt werden.

erholsame Ferien wünscht

Holger
Andreas Kunz - 29.06.19 09:54
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo liebe Spur2-Gemeinde und Freunde der (Kaiser)-Spur hallo ,

ich freue mich sehr ueber die positive Resonanz und konstruktive Mitwirkung hier im Spannwerk.

Ich haette da auch noch einen Vorschlag zum Chassis der V100 (...Danke fuhr die Bilder Andreas...) bezgl. Sound-Vorbereitung.

Und zwar am Chassis auf Höhe des langen Motorvorbaus und Drehgestelles schienenseitig Schallaustritts-Oeffnungen fuer einen Lautsprecher mit runder Kalotte max. moeglicher Groesse (z.B. Visaton) konstruktiv vorzusehen.

Ausfuehrung aehnlich Schutzgitter a' la Piko oder Lehmann (z.B. 2051 ) zum Schutz des Lautsprecher's gegen aeussere Einwirkungen ( z.B. beim Anheben des Fahrzeuges oder bei Reparaturen am Drehgestell ).

Beste Spur2-Groesse hallo

Andreas
Andreas Ristau - 09.07.19 11:13
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo,
nun also "endlich" Neuigkeiten zum Thema V100.
Der Rahmen und die Drehgestelle sind da! Es passt alles.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/B3.jpeg

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/B4.jpeg[/img]

Das Drehgestell ist ein kompletter Rahmen, der über den Drehteller mit dem Lokrahmen verbunden wird. Innen sieht man 2 Wangen die nachträglich eingesetzt werden. Sie nehmen die Kugellager und somit die Achsen auf. die erste Stellprobe in der Werkstatt war positiv!

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/B7.jpeg

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/B1.jpeg

Wobei hier nur alles übereinander gestellt wurde. Die Position der Drehgestelle stimmt nicht genau, da die Drehteller nicht montiert waren.

Die Bilder von der Anlage mit montierten Drehgestellen.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/B2.jpeg

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/B6.jpeg

Der Rahmen geht jetzt auch in die Serie. Es fehlen noch Lampenringe und Abdeckgitter und dann wäre ich mit meinem Part am Ende.
Leider hat sich die Kalkulation als zu optimistisch erwiesen. Ich lande jetzt bei einem Gesamtpreis von 824,-€ pro Satz. Sollte es Interessenten geben, denen das zu teuer wird, erstatte ich natürlich die Anzahlung zurück! Ansonsten bitte ich um Überweisung des Restbetrages binnen 14 Tagen.
In 14 Tagen beginne ich mit der Auslieferung der Teile. Pro Woche liefere ich 4 Bauteilesätze aus, so dass die Aktion im August beendet ist.

Beste Grüße
Andreas
Andreas Ristau - 09.07.19 11:31
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
zur Ergänzung:
ich kann ein Paket Achsen + Kugellager anbieten:
4 Achsen mit maßstäblichen Radscheiben (Original 950 mm Durchmesser)
8 Kugellager mit Bund 10 x 4 passen zu den Aussparungen in den Wangen

Preis: 4 Achsen Isoliert 112,-€
8 Kugellager 8,-€

Summe: 120,-€ incl. Mwst.

Ich brauche bei Interesse eine Rückmeldung binnen 7 Tagen, da ich das Ganze in die Dreherei geben will und der Kollege im August im Urlaub ist


Ein entsprechender Antrieb ist und wird Ende des Monats vorgestellt!

Beste Grüße
Andreas
Andreas Ristau - 09.07.19 16:21
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Auf vielfache Anfrage, ja ich kann die Drehteller mit bestellen. Dann 7,-€ mehr pro Bausatz! Kein Problem.

Beste Grüße
Andreas
Helmut Schmidt - 09.07.19 16:26
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Andreas,

vielen Dank, das halte ich für eine gute Idee mit den Sammelbestellungen.
Andreas Ristau - 09.07.19 17:37
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo ,
habe die Drehteller für alle gekauft

Gruß Andreas
Andreas Ristau - 13.07.19 10:12
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo in die Runde,
Habe für eine Lok noch Zurüstteile in den Druck gegeben:

Rahmen für Lüftergitter
Lüftergitter
Enlüftungstutzen
seitliche Fensterrahmen
Lampenrahmen

Zumindest bei Fensterrahmen und Lüftergitter sollte man über eine Fertigung aus Messing nachdenken!
Bitte diskutiert das im Forum, damit wir zu einer Meinungsbildung kommen!

Beste Grüße
Andreas
Thomas Muth - 13.07.19 12:41
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Andreas,

erstmal vielen Dank, dass Du diese Aktion in's Leben gerufen hast!

Zu den Fensterrahmen und den Lüftergittern:

Ich denk mal, dass die Teile im Kunststoffdruck zu filigran sind?

Oftmals liegt es an den Details, wie gut ein Modell wirkt. Wenn durch einen anderen Werkstoff das Modell deutlich besser wirkt und gegebenenfalls die Bruchgefahr geringer ist, spricht es doch für die Verwendung dieses Werkstoffs. Muss es Messing sein? Ich habe schon gelesen, dass Ausdrucke in Edelstahl gut werden und günstiger sind. Ich denke, dass diese Teile mit dem Modell verklebt werden und die unterschiedlichen Materialien keine all zu großen Probleme aufwerfen?

Viele Grüße

Thomas
Thomas Muth - 13.07.19 14:15
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo,

ich wollte mal ein paar Bilder zum Vorbild-Drehgestell der DB V100 einstellen.

Viele Grüße

Thomas

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/showphoto.php/photo/9026/ppuser/300

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/showphoto.php/photo/9022/ppuser/300

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/showphoto.php/photo/9028/ppuser/300

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/showphoto.php/photo/9024/ppuser/300

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/showphoto.php/photo/9020/ppuser/300
Andreas Kunz - 14.07.19 15:43
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo in die Briefing-Runde Projekt V100, hallo

ich bevorzuge für die bruch- und knickempfndlichen Sachen (Fensterrahmen, Lueftungsgitter, Scheibenwischer, Tüerklinken, Rangiergriffe, Rangiertritte mit Halter etc..) die Materialien Messing oder Edelstahl.

...Man möchte ja lange Zeit Freude mit seinem "Baby" knuddel haben.


Eventuell den grossen beiderseitigen Schneerauemer ebenfalls aus Messing zu fertigen. Eine Entgleisung oder Rangierunfall passiert im Eifer des Gefechts nun mal....


Beste Spur2.Gruesse hallo

Andreas
Georges Geiben - 14.07.19 18:17
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Guten Abend Herr Ristau,
es ist ein Genuss das V100 Projekt zu verfolgen. Es war sehr mutig von Ihnen dieses Projekt zu initiieren. Immer wieder bedarf es mutigen Menschen, um eine Sache voranzubringen. So auch in unserer Baugrösse, der Spur 2.
Mit freundlichen Grüssen.
G. Geiben respekt
Andreas Ristau - 14.07.19 20:39
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo in die Runde,
Ich hatte gesagt wir legen Grundlagen (Gehäuse,Rahmen und Drehgestelle).
Der Rest ist optional und kann von Jedem genutzt werden, gehört aber nicht zum Paket z.B. Räder usw.
Die Optionen, die ich vorschlage sind noch umsetzbar.
Andere Dinge sind für mich Geschichte. Da hätte ich eher den Input gebraucht. Die Teile sind bestellt.
Dieses Wochenende habe ich mich um eine weitere Option bemüht - den Antrieb.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/medium/02_8DAAFBD2-CB4E-48FD-B7AF-B4813D44E4B1.jpeg

2 Motoren (mit Getriebe 300U/min 12V 6W) pro Drehgestell und Übertragung per Kegelrad in einem gedruckten Rahmen. Stromabnehmer folgen noch (LGB Kohleschleifer). Die Aufnahmen muss ich noch konstruieren.

http://spannwerk.buntbahn.de/fotos/data/500/medium/01_3D9F9617-BA68-4E91-B2F2-C53575DE3602.jpeg

Die Frage ob man beide Drehgestelle antreiben muss, sollte jeder für sich beantworten, sofern er dieses Angebot nutzen will. Morgen ist Probefahrt und dann gibt es ein Video!

Beste Grüße
Andreas
Gerhard Seelbach - 15.07.19 11:06
Titel: Re: V100 der DB, Bauteileaktion
Hallo Freunde der West V100.

Danke und ganz großes Lob auch von mir an dich, Andreas, für das annehmen und umsetzen von diesem Thema. Den so einfach eine "einfache" Diesellok auch aussieht, hat sie es doch durch ihre einzelnen Bauteile in sich.

Für die Zurüstteile würde ich vorschlagen:

Da das Modell der V100.2 ab der Loknummer V100 2020 entspricht, hat es keine Lüftergitter oder Rahmen wie die V100.0 (Vorserie), V100.1 bis V100.2 bis V100 2019 (Lüfterjalousie waagerecht). Die Lüfterjalousie oben im vorderen Vorbau wurde durch die Mechanik der manuellen Verstellmöglichkeit mehrfach ober und unterhalb indirekt gehalten, weshalb es auf den Aufnahmen wie ein Lüftergitter aussieht. Diese obere Lüfterjalousie wurde nur im Winter, um ein zu schnelles abkühlen während der Abstellung, geschlossen, sonst wegen Händischer Bedienung immer offen. Die seitlichen und vordere Jalousie ist Temperaturabhängig Hydraulisch gesteuert.

Diese obere Lüfterjalousie würde ich somit im offenen Zustand aus einzelnen Messingprofilen wie auch den dazugehörenden Rahmen oder als Ätz-Teil vorschlagen.

Als Entlüftungsstutzen ist wohl der Kleine Abgaskamin des Hidi (Hilfsdiesel) gemeint und würde diesen als Drehteil vorschlagen, da nur eine kleine Öffnung von vorne gesehen links ist.

Die Fensterrahmen und die Lampenringe währen wohl als Ätz-Teil nicht schlecht, zumal dürften beide auch die selbe Materialstärke haben.

Man kann aber auch die obere Lüfterjalousie mit Rahmen, Fensterrahmen und Lampenringe nicht nur aus Messing sondern auch aus Alu fräsen.

Für die beiden Pralltöpfe der Dampfheizung würde ich einfach Oval gebogene Blechstreifen mit obenliegendem Deckel und nach oben, innen verlaufenden Rundmaterial als Rohr, vorschlagen.

Aber vielleicht hat der eine oder andere doch noch bessere Lösungen.

Viele Grüße
Gerhard

Druckversion von buntbahn.de - Forum für die Großen unter den Kleinen - Selbstbau in IIm/IIe/IIf/II